So wird Ihr Server zum Name-Server

Datum der VeröffentlichungAutor des ArtikelsSchreibe einen KommentarKommentare zu diesem Artikel
Titelmotiv: Machen Sie Ihren Server zum Nameserver

Webseiten oder Webinhalte ruft man in der Regel über eine Domain auf. Damit Sie Ihre Domain nutzen können, müssen Sie diese zuvor mit Ihrem Hosting-Produkt verbinden (konnektieren). Bei einem selbstadministrierten Produkt, wie einem Virtual Server oder Root Server haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Sie können die Domain-Konnektierung einzeln manuell vornehmen. Wenn Sie die Administrations-Software Plesk nutzen, haben Sie aber auch die Möglichkeit, die Konfiguration der DNS-Einstellungen Ihrer Domains- bzw. Subdomains bequem und automatisiert von Plesk vornehmen zu lassen. Sie müssen Ihren Server dafür lediglich als Name-Server konfigurieren.

DNS Template Ihres Servers anpassen

Loggen Sie sich zunächst in das Administrations-Tool Plesk ein. Gehen Sie dann zum Menüpunkt Serververwaltung und wählen Sie Tools & Einstellungen. Wechseln Sie nun unter Allgemeine Einstellungen zu dem Punkt: DNS-Template, das Sie nun einmalig konfigurieren müssen.

Abbildung: DNS-Zone-Template anpassen

NS – Name-Servereinträge löschen und neu anlegen

Wenn Sie Ihren Server als Name-Server konfigurieren möchten, sollten Sie zunächst die beiden vorhandenen Nameserver-Einträge (NS) löschen und beiden DNS-Einträge neu erstellen. Nutzen Sie dafür die Funktion: DNS-Eintrag hinzufügen.

Legen Sie zuerst den Nameserver-Eintrag für Ihren Server an und geben Sie dafür den generischen Hostnamen Ihres Servers an.

Eintragstyp: Wählen Sie als Eintragstyp NS
Domainname: Lassen Sie dieses Feld bitte frei
IP-Adresse: Tragen Sie in diesem Feld den generischen Hostnamen Ihres Server-Produkts ein

Wenn Sie wissen wollen, wie der generische Hostname Ihres Servers lautet, so können Sie sich diesen in unserem Kunden-Informations-System KIS anzeigen lassen. Wählen Sie Ihr Produkt aus und klicken Sie auf konfigurieren. Ihren generischen Hostnamen finden Sie als eigenen Eintrag unter dem Menüpunkt Allgemeine Informationen.

Mit dem zweiten NS-Eintrag erstellen Sie den Ressourcen-Eintrag zum Zonen-Template.

Eintragstyp: Wählen Sie auch hier wieder den Eintragstyp NS
Domainname: Lassen Sie dieses Feld bitte auch diesmal wieder frei
IP-Adresse: Tragen Sie in diesem Feld den Hostnamen des Host Europe Name-Servers ns2.hans.hosteurope.de ein, wenn Sie Ihre Domain(s) bei Host Europe registriert haben/registrieren möchten.

Der Vorteil

Die Name-Server-Konfiguration bietet den Vorteil, dass Sie das DNS-Template Ihres Servers nur einmal anpassen müssen, ganz gleich, wie viele Domains bzw. Subdomains Sie mit Ihrem Server verbinden möchten.

Neue Domain oder Subdomains einrichten

Sobald Sie das DNS-Template Ihres Servers angepasst haben, werden die DNS-Einstellungen aller Domain und Subdomain, die Sie nun auf Ihrem Server anlegen oder editieren, automatisch von der Administrationssoftware Plesk konfiguriert.
Um eine neue Domain auf Ihrem Server einzurichten, sollten Sie nächst über unseren Domain-Check prüfen, ob Ihr Wunschdomainname noch frei ist.

Loggen Sie sich anschließend im Plesk Panel ein. Gehen Sie zum Menüpunkt Domains. Wechseln Sie von dort ins Control Panel und klicken Sie auf die Funktion: Neuen Domainnamen hinzufügen.

Abbildung: Neuen Domainnamen hinzufügen

Wählen Sie als DNS-Serverkonfiguration die Einstellung Unsere DNS-Einstellung verwenden.
Die eigentliche Domainbestellung können Sie dann einfach und bequem über unser Kunden-Informationssystem KIS vornehmen. Wählen zunächst Ihr Produkt aus und klicken Sie dann auf konfigurieren.

Wechseln Sie anschliessend zu Domainservices unter dem Menüpunkt Administration und wählen Sie die Funktion Domain bestellen oder transferieren.

Geben Sie Ihren Wunschdomainnamen ein und klicken Sie anschliessend auf Domain überprüfen.

Abbildung: Neue Domain bestellen

Füllen Sie die Angaben zu Domain-Owner, Admin-C, Tech-C und Zone-C aus. Sofern Sie bereits eine Domain für Ihr Produkt registriert haben, können Sie diese Angaben auch bequem für Ihre neue Domain übernehmen.

Nun brauchen Sie im Feld Primary DNS Hostname lediglich den generischen Hostnamen Ihres Servers sowie im Feld Secondary DNS Hostname die Bezeichnung AUTO einzutragen. Das Feld Primary DNS Netadress kann leer bleiben.

Abbildung: Nameserver-Einstellungen

Noch komfortabler als die Einrichtung einer neuen Domain ist das Anlegen von Subdomains. Loggen Sie sich in Plesk ein. Wählen Sie die Domain, unter der Sie die neue Subdomain anlegen möchten. Wechseln Sie ins Control-Panel.

Klicken Sie dort einfach auf die Funktion Neue Subdomain hinzufügen und geben Sie die gewünschte Bezeichnung für die neue Subdomain an.

Abbildung: Neu Subdomain anlegen

Fazit

Wie Sie sehen, ist es ausgesprochen praktisch, das DNS-Template Ihres Servers anzupassen. Sie können sich damit eine Menge Zeit sparten, insbesondere dann, wenn Sie mehrere Domains und bzw. Subdomains auf Ihrem System einrichten oder verwalten möchten.

Sie haben Fragen oder Anregung zu Thema Domain-Konnektierung? Schicken Sie uns einen Kommentar. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


 

Veröffentlicht in: Tipps & Tutorials

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.